"MicroMacro - Crime City"

Das kooperative Detektivspiel ist simpel aufgebaut, die Regeln schnell erfasst. Zu dem großen Spielplan, der einem Wimmelbild gleicht, gibt es Suchkarten zu einem Verbrechen. Mit Hinweisen ermittelt man Orte, Mordopfer, Täter und Motive und löst so 16 unterschiedlich schwere Kriminalfälle. Manchmal ist es schwer, ein Detail sofort auf dem Spielfeld zu erkennen, gutes Licht und ausreichend Platz helfen. Trotz der etwas heiklen Themen ist das Spiel auch schon für Kinder ab ca. 9 Jahren geeignet, ein Erwachsener sollte aber dabei sein. MicroMacro Crime City ist nicht umsonst „Spiel des Jahres 2021“ geworden, daher

Spielen! Empfiehlt Marina Bereiter

 

 

 

"Das Damengambit" von Walter Tevis

Beth Harmon wächst in den 1950er Jahren als Waise im Waisenhaus auf. Sie entdeckt zwei Möglichkeiten, der harten Realität dort zu entfliehen: die grünen Beruhigungspillen, die den Kindern täglich verabreicht werden. Und ihr Talent zum Schachspiel. Unbedingt möchte sie in diesem männerdominierten Sport bestehen und Weltmeisterin werden. Dabei steht ihr die Medikamenten- und später auch Alkoholabhängigkeit im Weg, verstärkt aber auch ihre Obsession für das Schachspiel. Wenn Sie auch nur ein klein wenig Faszination für Schach empfinden, dann müssen Sie diese Buch unbedingt lesen. Äußerst spannend erzählt Walter Tevis von der Denkweise und den Zwängen der Schachspieler. Freunde und Beziehungen bedeuten nichts, jede Minute des Tages wird vom Gedanken an Schach beherrscht. Doch für den ganz großen Erfolg benötigt Beth die Hilfe von Freunden. 

Lesen! empfiehlt Matthias Scholz

 

"Verwobenes Leben" von Merlin Sheldrake

"Ein spektakuläres und erhellendes Buch. Ständig musste ich innehalten, fasziniert von der Welt der Pilze und von Sheldrakes bahnbrechenden Erkenntnissen", schreibt Robert Macfarlane über dieses Buch des jungen Biologen Merlin Sheldrake, das Pilze ganz neu und einzigartig beschreibt. Sheldrake hat viele Jahre das Netzwerk der Pilze studiert, in Cambridge, aber auch fürs Smithsonian Forschungsinstitut. Eine Kopie seines Buches hat er mit Pilzsporen befruchtet und gegessen. Sein Werk hat in England gerade den Wainwright Preis gewon­nen, eine Auszeichnung, die für Bücher verliehen wird, die auf ganz besondere Art unsere Na­tur und Umwelt feiern.

Lesen! Empfiehlt Michaela Vieser (künstlerische Leitung der Lebendigen Bibliothek für Nature Writing)

 

"Logbuch eines Schwimmers" von Roger Deakins

Auf seiner einjährigen Reise durchschwimmt Deakins eiskalte Gebirgsseen ebenso unerschrocken wie verdreckte Bewässerungsgräben und wilde Flussläufe, begegnet Lachsen in Somerset, Aalen in den Sümpfen Ostenglands und Schwimmern in den Hamstead Ponds. Die Natur aus Fisch- und Froschperspektive zu erfahren bringen ihm unerwartete Erkenntnisse, die er in Tagebuchform zu Papier bringt.

Lesen! empfiehlt Marina Bereiter

 

 

 

Ding des Monats

60.000 funkelnde Sterne vom Himmel an die Zimmerdecke holen ist mit diesem Heimplanetarium kein Problem! Egal, ob man für sich hinträumen möchte oder als Familie den Himmel erkunden, da stören keine Wolken. Das Planetarium verfügt über eine Rotationsbewegung, das das Bild des Himmelsgewölbes dem Jahresverlauf getreu wiedergibt sowie die Einstellung "Sternschnuppen". Enthalten sind zwei austauschbare Projektionsscheiben, die den Nachthimmel mit seinen Fixsternen der nördlichen Hemisphäre so darstellen, wie er für uns in Natura zu sehen ist.

Natur lesen! Empfiehlt Marina Bereiter

 

 

"Das Nest" von Katrine Engberg

Als eine stadtbekannte Familie das Verschwinden ihres 15-Jährigen Sohnes Oskar meldet, gehen die Ermittler Anette Werner und Jeppe Kørner zunächst von einer Entführung aus. Doch das Duo wartet vergebens auf Nachrichten der Entführer. Stattdessen wird kurz darauf die Leiche eines jungen Mannes gefunden - hängen die Fälle zusammen? Die Ermittler müssen tief eintauchen in die Geheimnisse der Familie und in die Psyche des 15-Jährigen. 

Lesen! empfiehlt Ruth Fischer

 

 

 

Ihre Benutzernummer ist die Nummer auf Ihrem Bibliotheksausweis unter dem Barcode. Ihr voreingestelltes Passwort ist Ihr Geburtsdatum 8-stellig (TTMMJJJJ, ohne Punkte).

Sprachauswahl